Spendenlauf an der Werner-von-Siemens-Realschule Kuppenheim am 26.10.2016

Am 26.10.2016 fand an der Werner-von-Siemens-Realschule in Kuppenheim ein Spendenlauf statt, der von der Fachschaft Sport organisiert und durchgeführt wurde. Zuvor hatten die Schülerinnen und Schüler Eltern, Verwandte und Freunde als persönliche Sponsoren geworben, die für jede gelaufene Minute einen selbstgewählten Betrag zahlen wollten. Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 5 bis 10 legten sich läuferisch ins Zeug, um einen hohen Spendenbetrag zu erlaufen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: 6000 Euro kamen insgesamt zusammen. 

Am 24.11.2016 fand die feierliche Übergabe der Spenden statt. Unterstützt wird der Verein Pallium e.V., der u.a. Beratung und Unterstützung in Trauerfällen bietet, die Freundschaftsbrücke Nicaragua e.V., ein Verein, der in Nicaragua insbesondere junge Menschen unterstützt, um durch Bildung der Armut entfliehen zu können, sowie der Förderverein der Schule.

Spendenlauf der Geschwister-Scholl-Realschule am 05.07.2016

Am 05.07.2016 fand der Spendenlauf der Geschwister-Scholl-Realschule, organisiert durch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8c unter der Leitung von Frau Neese und Frau Schmitt, statt. 

Alle Schülerinnen und Schüler der fünften bis neunten Klassen hatten sich hierfür Sponsoren gesucht und legten sich nun läuferisch ins Zeug, um einen hohen Spendenbetrag zu erlaufen.

Statt fand das Ereignis auf dem Sportplatz, um den sich die Läufer tummelten. Es gab Musik, eine Wasserstation gegen den Durst und die Hitze, gemütliche Sitzgelegenheiten und viel gute Stimmung.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Insgesamt wurden über 6300 Runden von 12 Klassen und einigen Kollegen gelaufen. Dabei kam der unglaubliche Spendenbetrag von 6200 Euro zusammen. Dieser Betrag geht nun zu gleichen Teilen an den Förderverein der Geschwister-Scholl-Realschule und die Freundschaftsbrücke Nicaragua, einen Verein, der in Nicaragua insbesondere junge Menschen unterstützt, damit sie durch Bildung der Armut entfliehen können.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen Sponsoren für ihre großzügigen Spenden. Ein besonders großer Dank geht an Piston's Edeka Berghausen, Getränke Volz Söllingen, die Bäckerei Röckel in Berghausen sowie die BBBank, die uns großartig unterstützt haben.

Zum 4. Mal: Laufen für Nicaragua in der Realschule Neureut am 28.05.14

Alle Schüler der Klassen 5 bis 9 nahmen an diesem Sponsorenlauf teil. Auch Josué Campos lief eine Runde mit. Über 5 000 € kamen zusammen.

Die Woche zuvor hatte Josué Campos die Fortschritte in den Projekten vor der Gesamtlehrerkonferenz vorgestellt. Dabei erhielt er den Erlös eines Kuchenverkaufs durch ein Klasse überreicht und ebenso einen Anteil des Eintrittsgeldes anlässlich einer Musicalaufführung durch die Theater-, Chor- und Band-AG.

Die Freundschaftsbrücke Nicaragua ist seit mehr als 15 Jahren das soziale Schul-projekt der Realschule Neureut. Seither gehört die Realschule Neureut zu den wichtigen regelmäßigen Spendern.

Spendenlauf 2009

Am  Dienstag, den 19. Mai fand auf dem Sportgelände des Schulzentrums Neureut das Projekt „Laufen für Nicaragua“ statt.

Die Schülerinnen und Schüler hatten vorher Eltern, Verwandte und Freunde als persönliche Sponsoren geworben, die für jede Runde im Stadion einen selbst gewählten Betrag zahlen wollten.

Um 9 Uhr ging es los. Zuerst waren die fünften Klassen dran, später kamen andere Klassen im Abstand von ungefähr einer Viertelstunde dazu. Für jede Runde erhielt man ein Gummiband, das man über die Hand streifen konnte. Wer nicht mehr laufen konnte oder wollte, ging zur Sammelstelle und ließ seine Gummibänder zählen. Die Zahl wurde dann in den Anmeldezettel eingetragen, den man nach Hause mitnehmen konnte, um die Spenden einzusammeln.

Trotz des heißen Wetters liefen die Schüler tapfer um den Sportplatz herum. Manche schafften 30 und mehr Runden. Frau Sieß und die Gäste aus Nicaragua, die von Wolfram (9c) auf Spanisch begrüßt wurden, schauten bei der Aktion zu, Josué Campos lief sogar einige Runden mit (wie übrigens auch einige Lehrerinnen und Lehrer). Neureuts Ortsvorsteher, Herr Jürgen Stober,  besuchte uns und machte uns für unser Engagement ein großes Kompliment. Wegen der Pfingstferien konnte bisher nur ein Teil der Spenden abgegeben werden. Deshalb steht der genaue Endbetrag noch nicht fest. Wir schätzen das Ergebnis auf über 5000 Euro. Unsere Klasse 7b hatte die Veranstaltung organisiert und zusammen mit der 8a durchgeführt.

Lisa, Kira, Franziska, Natalie, David, Marie-Louise, 7b

Zum Seitenanfang