Jugend-Volleyball-Mannschaft des des Ettlinger SV unterstützt die Freundschaftsbrücke

Die Enkelin von Alheide Siess hat sich ausgedacht, dass die Mannschaft (ESV, Abt. Volleyball, B-Jugend weiblich, 14-16 Jahre} für die Freundschaftsbrücke Trikotwerbung betreiben könnte. Die Manschaft spielte schon lange mit dem Gedanken, sich für die Turniere eigene Trikots zuzulegen. Dazu brauchten die Volleyballerinnen jedoch einen Sponsor, der den größten Teil der Ausgaben für die Trikots übernehmen würde.
Frau Sieß hörte davon und entschloss sich, die Manschaft zu "sponsern", weil sie die jungen Sportlerinnen unterstützen wollte. Die Volleyballerinnen entschieden sich dafür im Gegenzug dazu, das Logo der Freundschaftsbrücke auf die Trikots drucken zu lassen (s. Bild), um sich bei Alheide Siess für ihre Hilfe zu bedanken und zu Spenden aufzurufen.

Auch im Amtblatt erschien ein großer Artikel über diese besondere Art des Sponsorings, in welchem auch klar gemacht wurde, dass die Trikots nicht von der Freundschaftsbrücke, sondern von der Privatperson Alheide Siess gespendet wurden. Auch durch den Aufdruck auf den Trikots  (Infohinweis auf Website und Spendenaufruf) wird deutlich, dass es sich nicht, wie sonst üblich, um eine "gewöhnliche" Werbung handelt. Dabei werden von der Volleyballmannschaft ganz neue Zielgruppen angesprochen (Jugendliche, junge Erwachsene). Die Sportlerinnen engagieren sich bei verschiedenen Veranstaltungen wie Turnieren oder Festen, wo sie mit Flyern, Plakaten und natürlich ihren Trikots neue Spender anwerben. 

Kinder helfen Kindern- das ist doch eine schöne Sache, oder?

Vielen Dank an die Damen des Ettlinger SV für die Unterstützung der Freundschaftsbrücke !

Zum Seitenanfang