Weihnachtsflohmarkt 20.11. - 22.11.2015

Zum zweiten Mal durfte die Freundschaftsbrücke Nicaragua im Seniorenzentrum Neureut einen  Flohmarkt organisieren.

1877,92 € kamen zusammen, darin enthalten sind 152,22€, die der Krabbelsack eingebracht hat. 

Ganz herzlichen Dank für die tatkräftige Unterstützung aller  Helfer und gedankt sei auch  allen Spendern! 

Unser ganz  besonderer Dank geht an das Seniorenzentrum Neureut für die Überlassung von vielen Flohmarktartikeln, für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und für die logistische Hilfe! 

Adventsbasar in Haslach

Am 29. November 2015, dem 1. Advent, fand nach dem Familiengottesdienst im Gemeindesaal wieder der Adventsbasar zugunsten der Freundschaftsbrücke statt. 

Fleißige Helfer um Frau Walter hatten gebastelt und gewirkt, um schöne Dinge herzustellen – Karten, Stofftaschen, Bienenwachskerzen, Schürzen, Kissen und vieles mehr. Außerdem konnte man Vollkornbrot kaufen und sich mit Kaffee, Kuchen und salzigen Blätterteig-Teilchen stärken.

Der Reinerlös von 700€ kommt dem Nicaragua-Projekt zugute.

Verwendung der Spende durch die GRATIA-Stiftung

Am Freitag, 13.11.15 berichtet Waltraud Klein-Hanagarth vor der Jahresversammlung der GRATIA-Stiftung über die Verwendung der großzügigen Spenden von 2850 €.  Die GRATIA-Stiftung ist Teil  der Evangelischen Frauen in Baden.

In einer kurzen, aber anschaulichen PowerPointPräsentation wurde die soziale Arbeit im Familienprojekt durch Yamilet Campos vorgestellt und noch einmal für die Spende im Namen der Freundschaftsbrücke Nicaragua gedankt.. 

Damit die Arbeit von Yamilet Campos in den Familien auch im nächsten Jahr weitergehen kann, wird ein Folgeantrag gestellt werden. 

(Von rechts nach links) Kirchenrätin Ruth-Klumbies, Leiterin der Evangelischen Frauen in Baden - Dr. Dorothee Schlegel, MdB und Botschafterin für die GRATIA-Stiftung - Waltraud Klein-Hanagarth, zweite Vorsitzende der Freundschaftsbrücke Nicaragua
Yamilet beim Besuch einer Familie in Tipitapa, bei Managua

Artikel im Ettlinger Amtsblatt (29.10.2015)

In der aktuellen Lage, geprägt durch Hilfsbereitschaft und Solidarität gegenüber den Flüchtlingen, die zu uns kommen, fehlen dem Verein "Freundschaftsbrücke Nicaragua e.V" massiv Gelder zur Unterstützung des kleinen Kinderhilfswerkes in Nicaragua. Roswitha Behrend, die Schatzmeisterin, berichtet: „Vor 2 Monaten konnten wir noch 18.000 US$ überweisen, letzten Monat nur noch 10.990 US$ und ich schätze, in 3 Wochen werden es nur noch 7.500 US$ sein. Nun ist im November auch noch das gesetzliche Weihnachtsgeld für die Lehrer und Angestellten von 12.000 $ zu zahlen, was immer von uns mitüberwiesen wurde! Und somit sieht es doppelt so düster aus! Wir rätseln sehr, warum das Spendenaufkommen so abgenommen hat. War es das Sommerloch?“

Diesen Sommer waren 3 Mitarbeiter aus Deutschland zu einem Arbeitsbesuch in Nicaragua – wie immer auf eigene Kosten, um die Spendenkasse nicht zu belasten. Es wurden alle Projekte besucht, mit allen Verantwortlichen in allen Gremien gesprochen und etliche Neuerungen für mehr Transparenz vereinbart, so beispielsweise zusätzlich zur Quartals-Abrechnung der dortigen Ausgaben eine Prüfung der Bücher und Belege 3 Mal jährlich durch den Supervisor. Es soll sichergestellt werden, dass die Spender hier wissen, dass ihre Gelder eins zu eins in den Projekten ankommen und verantwortundsvoll verwendet werden.

Barbara Onahor, die Übersetzerin des Vereins, berichtet von ihrem Aufenthalt: „Es war eine Freude, Zeit im Kinderheim zu verbringen. Die Atmosphäre ist so positiv und freudvoll, der Umgang zwischen Erziehern, Erzieherinnen und Kindern liebevoll und aufmerksam. Ich freue mich, dass wir dazu einen Beitrag leisten können!“

Spenden sind steuerlich absetzbar, 

IBAN: DE946605 0101 0001 2416 29

BIC: KARSDE66

Kuchenverkauf und Infostand am Samstag, den 27. Juni 2015 in Ettlingen

Wieder einmal werden Freunde und UnterstützerInnen der Freundschaftsbrücke Nicaragua e.V. ihre tollen Backkünste unter Beweis stellen und leckere Kuchen, Torten und Gebäck zum Verkauf spenden. Mit einem Verkaufsstand werden Ehrenamtliche des Vereins am Samstag, den 27. Juni 2015 ab 09.00 Uhr in der Marktstraße vor der Schlossapotheke stehen. Der gesamte Erlös des Kuchenverkaufs kommt dem Kinderhilfswerk in Nicaragua zu Gute. Zur Zeit ist die Arbeit des Vereins wieder geprägt von Schwierigkeiten für die Mittel zu sorgen, die für die Projekte in einem der ärmsten Staaten Mittelamerikas benötigt werden. Jede noch so kleine Spende hilft. Gerne geben die Ehrenamtlichen der Freundschaftsbrücke am Stand genaue Auskunft über Ihre Arbeit und die Projekte. Die Freundschaftsbrücke arbeitet seit 1984 effizient und nur mit Ehrenamtlichen, so dass die Verwaltungskosten nicht einmal ein Prozent betragen. Damit das so bleibt, ist der Verein immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern und ehrenamtlichen Unterstützern.

Möchten Sie in Zukunft ehrenamtlich mitarbeiten? Sprechen Sie die MitarbeiterInnen am Verkaufstand an oder kontaktieren Sie den Verein gerne telefonisch unter 07243-1852077.
E-Mail:  post(at)freundschaftsbruecke-nicaragua.de 

Osterkerzenverkauf der katholischen Pfarrgemeinde aus Lauf 2015

Herr Diakon Späth aus Lauf spendet  jährlich einen gewissen Betrag aus dem Osterkerzenverkauf an die Freundschaftsbrücke Nicaragua.
Die Kerzen werden mühsam in Handarbeit gestaltet. Diese Jahr war es Es war eine ökomenische Aktion, ein Teil ging nach Angola,  ein Teil nach Indien,ein Teil nach Peru und die Freundschaftsbrücke Nicaragua erhielt den Betrag von  1.670,-- Euro und ist wie immer sehr dankbar für diese Sonderspende.

Flohmarkt zugunsten der Freundschaftsbrücke in Haslach

Bei strahlendem Frühlingswetter fand am 24.04.2015 auf dem Kirchplatz der evangelischen Kirche Haslach der Flohmarkt zugunsten der Freundschaftsbrücke für Nicaragua statt. Unter drei großen Angeboten konnten die vielen Besucher wählen: 

Die lange Reihe von Tischen mit Flohmarktartikeln bot eine riesige Auswahl. Traute Walker und ihr Team hatten alle Hände voll zu tun und waren glücklich, vieles zu günstigen Preisen verkaufen zu können. 

Die Kaffee- und Kuchentheke war immer belagert und dank vieler herrlicher Kuchenspenden hatte man eine große Auswahl. 

Immer mehr Menschen kommen gezielt zum großen Büchermarkt. Beate von Neumann-Kinzinger und Peter Kneucker haben - wie so oft seit Jahren – mit viel Zeitaufwand ein gut sortiert zusammengestelltes Angebot verschiedenster Bücher aufgebaut.

Am Abend konnte man zur großen Freude der Verantwortlichen und der vielen Helfer das beste Ergebnis aller bisherigen Flohmärkte verzeichnen: Über 1500.- Euro können nach Nicaragua überwiesen werden und sichern wieder für einige Zeit die hervorragende Arbeit der Freundschaftsbrücke.

Über 120 Fahrräder gesammelt

Der Aufruf der evangelischen Kirchengemeinde Haslach, gebrauchte Fahrräder zugunsten der Fahrradwerkstatt in Nicaragua abzugeben, war am Samstag erneut erfolgreich. Die Initiatoren Traute Walker, Ingrid und Wolfgang Wittmann sowie Karl Klein nahmen 127 gut erhaltene Fahrräder in Empfang. Diesmal waren darunter auch viele Mountainbikes. Ingenieur Karl Klein (links), Sponsor und Initiator der Fahrradaktion, war hoch erfreut, als er am Montag mit der ersten Hälfte der Räder seinen Transporter beladen konnte, um sie reisefertig für den langen Transport nach Mittelamerika zu machen.

Aktueller Rundbrief der Freundschaftsbrücke (Juni 2015)

In dem unter Anderem  Anna Rudmann - die letztes Jahr 4 Monate als Freiwillige im Kinderheim verbrachte - ausführlich berichtet, finden Sie hier zum direkten Download (pdf).

Kuchenverkauf und Infostand am Samstag, den 27. Juni 2015 in Ettlingen

Wieder einmal werden Freunde und UnterstützerInnen der Freundschaftsbrücke Nicaragua e.V. ihre tollen Backkünste unter Beweis stellen und leckere Kuchen, Torten und Gebäck zum Verkauf spenden. Mit einem Verkaufsstand werden Ehrenamtliche des Vereins am Samstag, den 27. Juni 2015 ab 09.00 Uhr in der Marktstraße vor der Schlossapotheke stehen. Der gesamte Erlös des Kuchenverkaufs kommt dem Kinderhilfswerk in Nicaragua zu Gute. Zur Zeit ist die Arbeit des Vereins wieder geprägt von Schwierigkeiten für die Mittel zu sorgen, die für die Projekte in einem der ärmsten Staaten Mittelamerikas benötigt werden. Jede noch so kleine Spende hilft. Gerne geben die Ehrenamtlichen der Freundschaftsbrücke am Stand genaue Auskunft über Ihre Arbeit und die Projekte. Die Freundschaftsbrücke arbeitet seit 1984 effizient und nur mit Ehrenamtlichen, so dass die Verwaltungskosten nicht einmal ein Prozent betragen. Damit das so bleibt, ist der Verein immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern und ehrenamtlichen Unterstützern.

Möchten Sie in Zukunft ehrenamtlich mitarbeiten? Sprechen Sie die MitarbeiterInnen am Verkaufstand an oder kontaktieren Sie den Verein gerne telefonisch unter 07243-1852077.
E-Mail:  post(at)freundschaftsbruecke-nicaragua.de 

IM GESPRÄCH – DIE FREUNDSCHAFTSBRÜCKE NICARAGUA BEI BADEN-TV

am 12. JANUAR 2015

Waltraud Klein-Hanagarth, die 2. Vorsitzende der “Freunschaftsbrücke Nicaragua”, spricht mit Moderator Dennis Meckler über das Projekt und die Situation in einem der ärmsten Länder der Welt.
Direktlink zum Video auf http://www.baden-tv.com

 

 

Benefizkonzert für Kinder in Nicaragua

am Samstag, 07.02.2015, Beginn 18.00 Uhr

Evangelische Johanneskirche Ettlingen, Friedrichstraße

Werke u. a. von David Thompson, Charles Gounod, Ian Farquhar, Colin Touchin

Eintritt frei, Spenden werden erbeten für die Freundschaftsbrücke Nicaragua e.V.

www. picobella.net

Zum Seitenanfang