Das Team in Nicaragua:

Die Leitung der Projekte liegt in der Hand unserer Partner in Nicaragua.Dazu wurde vor Ort ein gemeinnütziger Verein gegründet, dessen Vorstand vierteljährlich Bericht erstattet über die Verwendung der ihnen anvertrauten Spendengelder. Die "Freundschaftsbrücke" finanziert in Nicaragua beinahe 40 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, davon 30 Lehrer und 7 Angestellte im Kinderheim.


Dazu kommt noch ein ehrenamtlich arbeitender Freundeskreis. Seit 2001 ist der Verein als Stiftung anerkannt: "SI A LA NINEZ Y A LA JUVENTUD" (SIANIJ). Die Stiftung ist eine christliche Organisation ohne kommerzielle Ziele, die ihre Arbeit 1993 aufgenommen hat, als juristische Person von der Nationalversammlung  allerdings erst 2001 anerkannt wurde. 

weiter

 

 

Zum Seitenanfang